Großer Sendesaal des rbb

Der Große Sendesaal im Haus des Rundfunks dient als Aufnahmestudio und als Raum für Orchesterproben. Hauptsächlich wird er jedoch als Konzertsaal genutzt. Die Berliner Philharmoniker, Leonard Bernstein und das Deutsche Symphonie-Orchester haben hier Konzerte gegeben.

Der denkmalgeschützte Raum wurde aufgrund auftretender Bauschäden unter bauphysikalischen und brandschutztechnischen Gesichtspunkten ertüchtigt und saniert. Dies betraf die Deckenkonstruktion des Saals, die zugehörigen Umgänge sowie die Künstlergarderoben. Der Fokus der Sanierungsplanung lag dabei auf dem Erhalt bzw. der Verbesserung der hervorragenden Saalakustik. Durch dezente Einzelmaßnahmen konnte die Akustik auf der Bühne und im Zuschauerraum weiter optimiert werden. Neben der schalltechnischen Sanierung wurden auch die Holzverkleidung der Wände, die Parkettböden sowie die Saalbestuhlung komplett aufgearbeitet und nach historischem Vorbild erneuert.