TIB Gebäude 13b

Der Technologie- und Innovationspark Berlin (TIB) nutzt den ehemaligen Standort der AEG-Werke in Berlin-Wedding. Auf diesem denkmalgeschützten Areal sind mehrere, von Peter Behrens errichtete, Gebäude gelegen, die im Auftrag der Technischen Universität Berlin u.a. saniert und ausgebaut werden sollten.

Das Gebäude 13b wurde für das Institut für Konstruktiven Ingenieurbau mit Büroflächen, Seminarräumen, Studentenarbeitsräumen, Hörsälen, Werkstätten und Versuchslaboratorien ausgerüstet. Das gesamte Gebäude wurde brandschutztechnisch und bauphysikalisch überarbeitet, darüber hinaus wurden die Hörsäle bauakustisch aufgewertet. Die Studentenpraktikumsräume, die Kolloquiums-, Labor- und Seminarräume wurden in Zusammenarbeit mit den Professoren der Fachgebiete multifunktional eingerichtet. Um das relativ kleinteilige Raumbedarfsprogramm des Institutes umzusetzen, wurden Lichthöfe eingebrochen, die die natürliche Be- und Entlüftung (Entrauchung) des Gebäudes gewährleisten. Die Fassaden wurden nach den Vorgaben des Denkmalschutzes instandgesetzt – so auch die Fenster, die unter Wahrung der von Peter Behrens entwickelten Profilierung ausgetauscht wurden.