Studiobauten

Neben Forschungsbauten ist ein weiter Teil unseres Leistungsspektrums die Planung und Umsetzung von Studiobauten, vornehmlich für Funk und Fernsehen, kulturelle Einrichtungen sowie Forschung und Lehre. Die akustischen Anforderungen der Bauherren (und deren Publikum) erfüllen wir seit 25 Jahren durch eine individuell angepasste Detailplanung – baukonstruktive Anschlüsse werden von uns frequenzabhängig entwickelt.

Begonnen hat alles mit den Um- und Neubauten für den ORB am historischen Standort in Babelsberg. So haben wir für das Hörspielstudio des SFB (Sender Freies Berlin) bzw. des rbb (Rundfunk Berlin-Brandenburg) eine auf extrem tiefe Frequenzen abgestimmte Haus-in-Haus-Konstruktion entwickelt; in mehreren Studios durch den Einbau schalldämmender Elemente die variable Gestaltung der Nachhallzeit durch den Nutzer ermöglicht. Das Studio C ist mit speziellen Schallabsorptionsflächen bestückt, um einen reflexionsfreien Raum herzustellen.

Neben Studios statten wir auch kulturelle Einrichtungen wie Konzertsäle oder Theater mit schalloptimierenden Installationen aus. Das Hans-Otto-Theater in Potsdam wurde durch unser Büro vollständig akustisch saniert. Die entwickelten Diffusoren und Reflektoren fügen sich harmonisch in den Gesamtentwurf Gottfried Böhms ein und garantieren einen optimalen Raumklang im gesamten Theater.

Um die Wirksamkeit aller akustischen Maßnahmen garantieren zu können, arbeiten wir in diesem Aufgabenbereich kontinuierlich mit Akustik-Ingenieuren zusammen.