Hochschulbauten

Unser Büro ist seit fast 30 Jahren im Auftrag verschiedener Hochschulen tätig. Vorwiegend übernehmen wir in diesem Tätigkeitsfeld Sanierungsaufgaben. Bisher planten und realisierten wir in Berlin Projekte für die Technische Universität und die Hochschule für Musik "Hanns Eisler"; in Potsdam für die Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf".

Das jüngste Projekt dieser Kategorie war die Sanierung des ehemaligen Bauingenieurflügels für die Technische Universität Berlin. Der denkmalgeschützte Bau aus den 1930er Jahren, wird seit Abschluss der Sanierungsarbeiten im Frühjahr 2012 von dem Institut für Werkstoffwissenschaften genutzt. Hauptaufgabe war die energetische Ertüchtigung des Gebäudes. Nach unserer Planung wurden alle Fenster ausgetauscht und die Gebäudetechnik erneuert. In dem heute als TUB-BA bezeichneten Haus sind neben dem Technikum auch Labor- und Messräume untergebracht.

In Potsdam übernahm unser Büro die Detailplanung aller akustisch relevanten Anschlüsse für die Hochschule für Film und Fernsehen. Der Entwurf des Hamburger Architekturbüros Medium Architekten sieht verschiedene Funktionen vor; u.a. Kinos, Probebühnen und Studios. In Kooperation mit dem Akustikingenieurbüro Moll wurden diese gehobenen Ansprüche an die Akustik einwandfrei erfüllt.

Unsere Arbeit für Hochschulen beschränkt sich nicht auf die Organisation von Hörsälen oder Seminarräumen, sondern beinhaltet vor allem die Konzeption, Planung und Umsetzung von Sonderfunktionen, die über dieses Standardprogramm hinausgehen. Durch das Angebot ausgereifter Detailplanungen von Crash-Anlagen, Schallprüfständen, Laborflächen, Messräume.