Denkmalschutz + Bauen im Bestand

Bauen im Bestand bildet seit 1975 einen festen Bestandteil unseres Leistungsangebots. Die Vorgaben des Denkmalschutzes werden bei Sanierungs- und Umnutzungsplanungen regelgerecht mit einbezogen. Da sich Vorstellungen und Bedarf der Nutzer bisweilen von den Vorgaben des Landesdenkmalamtes unterscheiden, arbeiten wir mit beiden Parteien eng zusammen. Dieser gemeinschaftliche Ansatz ermöglicht die optimale und denkmalrechtlich einwandfreie Integration der gewünschten Funktionen in ein Bestandsobjekt.

Eines der umfangreichsten Projekte zu diesem Themengebiet ist die Sanierung bzw. der Umbau der von Peter Behrens in den Jahren 1908 bis 1925 errichteten AEG-Bauten in der Brunnenstrasse Berlin. Zusammen mit Professoren der Technischen Universität Berlin, Forschern der Fraunhofer Gesellschaft und dem Landeskonservator konnten auch hier hervorragende Arbeitsbedingungen für unterschiedlichste Nutzungen, u.a. Forschung, Produktion und Lehre, erreicht werden. Neben der brandschutztechnischen und bauphysikalischen Ertüchtigung der Gebäude wurden die historischen Fassaden rekonstruiert, auch die großen kleinteiligen Stahlsprossenfenster mit Einfachverglasung konnten durch eigens dazu entwickelte Fensterprofile ersetzt werden, die nach dem Entwurfsgedanken Peter Behrens‘ gestaltet sind.

Wir sind der Ansicht, dass kulturell wertvolle Bausubstanz immer zu erhalten ist. Für die Planung resultierende Aufgaben betrachten wir als Herausforderung und Gelegenheit. Sanierungen und Umnutzungen nach Vorgaben des Denkmalschutzes bieten die Möglichkeit, die ursprüngliche Qualität eines Entwurfs wieder sichtbar zu machen und den historischen Charakter der Bauwerke zu bewahren